VETTE-EDV Gärkeller Power BI Auswertung

In diesem Blogbeitrag zeigen wir Ihnen wie wir mit TransGraph und Microsoft Power BI Ihren Gärkeller abbilden können. Alternativ zum Beitrag, können Sie auch das unten verlinkte Video anschauen, um sich ein Bild vom technischen Controlling der Zukunft zu machen.
Abb. 1: Übersicht Gärkeller

Wie auch schon in unserer Sudhaus Power BI Konfiguration beinhaltet die erste Seite unserer Power BI Gärkeller Konfiguration eine Übersicht über alle wichtigen Kennzahlen (KPI’s).
Hier können Sie mit einem Blick die Anzahl der Gärberichte, die Volumen der einzelnen Sorten und die Hefemenge pro hl der jeweiligen Sorten sehen. Darüber hinaus werden Ihnen wichtige Durchschnittswerte für die Hefegabe und den Gärverlauf angezeigt. Diese Kennzahlen beeinflussen die Qualität und Geschwindigkeit der Gärung. Sie haben jederzeit die Möglichkeit nach Zeitraum und Sorte zu filtern. Einen Überblick über den mikrobiologischen Status Ihrer Gärarbeit und über die chemisch-technischen Messwerte erhalten Sie auf der rechten Seite.

Abb. 2: Schwand

Auf der zweiten Seite werden Ihnen Kennzahlen zum Thema Volumenschwand angezeigt. Abgebildet wird sowohl der Schwand je Sorte in Prozent und Hektoliter als auch der prozentuale Schwandanteil je Gärtank und ZKT. Darüber hinaus werden Ihnen immer die 5 Gärberichte mit dem höchsten Schwand dargestellt. Gärtanks und ZKTs mit einem hohen Schwand fallen Ihnen so direkt auf.

Abb. 3: Detailanalyse CTA

Auf der 3. Seite der BI Konfiguration können Sie zwischen mehreren Chemisch-Technischen Analysen wie z.B. Bittereinheiten, pH-Wert, Stammwürze etc. wählen und eine Detailanalyse vornehmen. Auch hier besteht die Möglichkeit nach dem gewünschten Zeitraum zu filtern. In der Detailanalyse wird Ihnen angezeigt wie viele Messwerte für die ausgewählte Analyse verwendet werden und um wie viel Prozent der Mittelwert dieser Messwerte vom Sollwert abweicht. Die Grafik „Detailanalyse CTA Messwert“ stellt die sorten- und analysespezifischen Abweichungen visuell dar. Hier kann man auf einem Blick erkennen wo sich der maximale und minimale Messwert sowie der Median und Mittelwert der Messwerte befindet. 

Abb. 4: Bestand GT

Auf der 4. Seite unserer Gärkeller Power BI Konfiguration kann der Bestand der Gärtanks zu jedem beliebigen Datum rekonstruiert werden. Sie haben den vollen Überblick über das Gesamtvolumen und die Auslastung Ihrer Gärtanks. In der linken Ecke des Reports finden Sie eine Tabelle mit den zum Gärtank zugehörigen Gärberichtberichten und dem entsprechenden Anlagedatum. Durch das Anklicken eines bestimmten Gärtanks wird diese Tabelle so gefiltert, dass Ihnen sofort der passende Gärbericht zu dem ausgewählten Gärtank angezeigt wird. Mit einem einfachen Klick auf die Gärberichts-ID werden die beiden Schaltflächen „Gärverlauf“ und „CTA“ aktiviert. Über diese Schaltflächen springen Sie sofort auf eine neue Seite mit Informationen über den Gärverlauf oder der CTA des ausgewählten Gärtanks. Wie ein solcher 

Abb. 5: Gärverlauf

Hier sehen Sie den Report für den Gärverlauf des ausgewählten Tanks. Neben allgemeinen Informationen wie der Tanknummer, der Produktionsstufe oder dem Zeitpunkt der Tankreinigung (CIP) werden Ihnen auch Kennzahlen wie die Anzahl der Gärtage oder durchschnittlichen Extraktabnahme pro Gärtag angezeigt. Darüber hinaus haben sie einen detaillierten Überblick über alle Zugänge der einzelnen Sude, die in den jeweiligen Tank geschlaucht wurden. Das Herzstück des Gärverlauf-Reports ist das Gärdiagramm. Hier können Sie den Gärverlauf inkl. Temperatur, pH-Wert und Extrakt ganz einfach analysieren. Unterhalb des Gärdiagramms finden Sie gesammelte Informationen zur Hefegabe. 

Abb. 6: CTA

Hier sehen Sie den Report zur CTA. Wie auch im Gärverlauf-Report werden Ihnen zunächst wichtige allgemeine Informationen über den ausgewählten Tank angezeigt. Unterhalb der allgemeinen Informationen finden Sie die Messwerte der CTA (Bittereinheiten, pH-Wert, Extrakte, Stammwürze, Vergärungsgrad) mit jeweiligen Grenzwerten und Qualitätsparametern. In den jeweiligen Grafiken wird prozentual berechnet, wieweit die erfassten Messwerte zum Durchschnitt der Sollgrenzwerte abweichen.

Fazit:

Egal ob CTA, MIBI oder Produktionsdaten, dank der Power BI Gärkeller Konfiguration können wichtige Kennzahlen im Bereich Gärkeller übersichtlich und interaktiv angezeigt und ganz einfach analysiert werden. Zwar liegt der Fokus dieser BI Konfiguration eher auf die Visualisierung von allgemeinen Informationen, doch auch spezielle Fragestellungen wie: „Wie wirkt sich die Hefemenge auf die Gärgeschwindigkeit aus?“ oder „Wie beeinflusst die Anzahl der Führungen den Gärverlauf?“, können mit wenigen Klicks beantwortet werden. 

Microsoft Power BI ist das optimale Tool für das technische Controlling der Zukunft. Es ist intuitiv und für jeden, der die Inhalte interaktiv nutzen möchte, sehr leicht zu erlernen. Abgesehen von der reinen Nutzung von Power BI Desktop, können Sie Ihre Reports und Dashboards auch über die mobile Applikation für Smartphones und Tablets aufrufen.

Wir nutzen Cookies

Wir achten auf Ihre Privatsphäre. Wir geben Cookies nicht an Dritte weiter und nutzen diese lediglich für funktionale Zwecke, zur Analyse und Nutzererkennung.