Mobiles Arbeiten mit TransGraph

Das mobile Arbeiten wird zukünftig immer mehr an Bedeutung gewinnen. Hierfür wird auch TransGraph mit einer App ins mobile Zeitalter katapultiert.

Das mobile Arbeiten wird zukünftig immer mehr an Bedeutung gewinnen. Ausschlaggebend dafür sind gesellschaftliche Veränderungen. Inzwischen haben verschiedenste Arbeitsplatzstrategien ihren Weg in die Praxis gefunden und es gibt einige Studien, die belegen, dass das Mobile Arbeiten im Großteil der Fälle positiv für Arbeitnehmer und Arbeitgeber ist. Es ist also keine Frage mehr: Die Nutzung von Firmeninternen Apps erleichtert die Arbeitswelt ungemein, denn besonders das einfache Erfassen von Daten auf dem Smartphone oder Tablet wird immer beliebter, hierfür eignen sich Apps, welche einige wesentliche Vorteile mit sich bringen.

Einige dieser Vorteile und warum Apps Ihre Arbeitswelt wesentlich vereinfachen, möchten wir Ihnen in dem heutigen Artikel näher bringen.

Apps sind einfach zu handeln, sind übersichtlich und bieten mehr Bedienkomfort durch Wischgesten beim Navigieren. Inhalte einer App sind im Gegensatz zu Inhalten einer Webseite auch offline verfügbar und verbrauchen somit weniger Datenvolumen.

Apps bieten ebenso einen einfachen Zugriff auf Systemfunktionen, zu diesen gehört Beispielsweise die Kamera, das Mikrofon aber auch die GPS-Funktion. An Systemupdates und neue App-Inhalte wird man ganz einfach per Push-Benachrichtigung erinnert. Apps bieten ebenso den Vorteil, dass verschiedenste Inhalte durch die Access Control für unterschiedliche Gruppen zugänglich gemacht werden. Überwachung und Steuerung des Zugriffs auf bestimmte Ressourcen. Die sogenannte Zugriffskontrolle ist die Steuerung des Zugriffes auf bestimmte Ressourcen, so wird die Vertraulichkeit und Verfügbarkeit von Informationen sichergestellt. Für Content-Marketing, Unternehmenskommunikation, Schulungen, Geschäftsberichte u.v.m. können Apps optimal und problemlos eingesetzt werden. Zu guter letzt können durch das Arbeiten mit Apps Druck- und Verteilungskosten gespart werden.

Um TransGraph im Hinblick auf mobiles Arbeiten effizienter zu gestalten, wird im Verlauf der Entwicklung des neuen Moduls „Instandhaltung und Wartung“ eine TransGraph App entwickelt. 

Das erste Modul, das über ein App gesteuert werden soll, ist das Labormodul. Zu diesem Zweck wurde in Zusammenarbeit mit

Herrn Kittler, Laborleiter Privatbrauerei Moritz Fiege GmbH & Co. KG eine Anforderungsanalyse durchgeführt. Dabei wurde der Laborprozess genauer untersucht. Hierbei war entscheidend, wie die Nutzung einer App den Arbeitsalltag erleichtert kann und den Mitarbeitern einen zeitlichen Vorteil verschafft.

Im Verlauf dieser Untersuchung wurden 3 wichtige Funktionen erarbeitet:

Probe anlegen: Ereignisse dienen zur Probengenerierung, die im Modul Ereignisse verwaltet werden können. Diese Ereignisse kann der Anwender heute schon bzgl. „Etikettendruck (Probenetikett, Messparameter-Etikett)“, „Abfrage Probennehmer“ … konfigurieren. Ereignisse können heute schon aus der Probenliste sowie aus einem Produktionsbericht ausgelöst werden. Innerhalb der App soll ein Ereignis mobil über einen zuvor erstellten „Ereignis-QRcode“ auslösbar sein. Das macht innerhalb eines Produktionsberichtes keinen Sinn, da keine Übernahme der Produktionsdaten erfolgen kann. Sinn macht, das Ereignis produktionsunabhängig, z.B. in der Wasserversorgung, auszulösen. Der konfigurierte Etikettenausdruck im Ereignis könnte die Etiketten auf einen fest installierten Etikettendrucker drucken, ebenfalls ist hier eine mobile Lösung denkbar.

Messparameter annehmen: die Funktion „Messparameter annehmen“ ist heute schon TransGraph Bestandteil und soll in die App übernommen werden. Durch das integrierte Barcodesystem kann der Messparameter gescannt werden, dadurch wird der Messparameter zur Bearbeitung geöffnet. Es kann ein MIBI sowie CTA Messparameter geöffnet werden.

Messparameter „Schnelleingabe OB“: die Funktion „Schnelleingabe OB“ ist heute schon TransGraph Bestandteil und soll in die App übernommen werden. Die Messparameter können per Barcodesystem gescannt werden und anschließend auf „OB“ gesetzt werden.

Proben einlesen: Hierbei soll dem Nutzer die Möglichkeit gegeben werden, alle Informationen über eine Probe auf sein mobiles Endgerät (iOS) einzusehen. Diese Funktion soll zum einen über die Barcode Erkennung der Probennummer erfolgen, zum anderen über die Suche der Probenummer. Die Probe wird komplett in entsprechenden Registern dargestellt.

Zusätzliche Faktoren die einen Einfluss auf die Entwicklung der App haben werden:

Mobilfunk- & WLAN-Empfang: Hierbei ist zu beachten, dass in den Unternehmen keine volle Netz Abdeckung gegeben sein kann. Dies bedeutet für die App, das diese sowohl im Online als auch im Offlinemodus funktionieren muss.

Übersichtlichkeit: Durch die limitierte Größe des Bildschirms muss die Nutzeroberfläche übersichtlich gestaltet werden und dabei leicht zu bedienen sein.

Bilder aufnehmen und anheften: Eine weitere sinnvolle Funktion wäre das direkte Aufnehmen und Speichern der Bilder von Proben und Messparametern.

Wir nutzen Cookies

Wir achten auf Ihre Privatsphäre. Wir geben Cookies nicht an Dritte weiter und nutzen diese lediglich für funktionale Zwecke, zur Analyse und Nutzererkennung.